Sie sind hier: Startseite » PPT

 
PNEUMATRON® - Pneumatische Pulsationstherapie (PPT)
die Synergie von Massage, Lymphdrainage, Bindegewebemassage und Schröpfen



Das klassische, traditionelle Schröpfen hatte noch bis vor einigen Jahren einen hohen Stellenwert in der Naturheilkunde. Die Ansprüche an eine wirksame natürliche Behandlungsmethode sind in dieser Zeit fortwährend gestiegen.


Der Therapeut und seine Patienten erwarten heute besonders praktische, reizarme und gleichzeitig hochwirksame Medizingeräte. Mit dem PNEUMATRON® 200 werden diese hohen Ansprüche erfüllt.

Wie funktioniert das Pneumatron®?

Das Pneumatron-Gerät ist nach praktischen Gesichtspunkten konzipiert und entwickelt worden. Es überzeugt daher durch den bewussten Verzicht auf unnötige Technik und überflüssige Elektronik.

„Herzstück" des Pneumatron® sind die in einem Saugglas erzeugten rhythmisch pulsierenden Unterdruckwellen, die  mit einer Frequenz von 200 Pulsationen pro Minute durch eine elektrisch gesteuerte Kolbenpumpe übertragen werden.

Das Saugglas kann während der Anwendung mühelos gleitend über die gewünschten Gewebebereiche geführt werden. Die Intensität der Pulsationen lässt sich stufenlos regulieren und so dem Einzelfall oder der individuellen Gewebebeschaffenheit entsprechend dosieren. Hämatome, wie sie beim Schröpfen oft entstehen, können damit vermieden werden.


Was bewirkt das Pneumatron® und wie heißt die Therapie?

In der heutigen Zeit gleicht das Gewebe beinahe jedes Menschen in unserer Gesellschaft einer Müllhalde. Ob Lebensmittelzusätze, Medikamente oder Umweltgifte, unser Organismus ist mit der Entsorgung hoffnungslos überfordert. Verändert sich das Gewebsmilieu, hat es Auswirkung auf andere Organe. Der Organismus ist vernetzt und reagiert als Ganzes, selbst wenn uns nur ein Teil gestört vorkommt.


Nach dem Erfinder des Pulsationsgerätes PNEUMATRON® wird die Therapie "Pneumatische Pulationstherapie (PPT) nach Deny" genannt.

Die Pneumatische Pulsationstherapie regt die Bewegung sämtlicher Gewebeflüssigkeiten an. Insbesondere verstärkt sich die Fließgeschwindigkeit des Blutes und der Lymphe. Die im Gewebe angesammelten Stoffwechselschlacken, Entzündungsmediatoren (z.B. freie Radikale) und Umweltschadstoffe werden gründlich gelöst und den Entgiftungs- und Ausscheidungsorganen zugeführt.

Es kommt zu einer spürbaren Entlastung des gesamten Organismus. Körpereigene Vitalstoffe wie Hormone, Vitamine und Mineralien haben „freie Bahn" zu den Zellverbänden und stehen verstärkt für eine optimale Verstoffwechselung und damit verbundene Heilungsphasen zur Verfügung.

Die Pneumatische Pulsationstherapie unterstützt den Körper sehr spezifisch und gezielt bei seinen lebenswichtigen und gesund erhaltenden Ausscheidungsvorgängen. Sie aktiviert die meist stagnierenden körpereigenen Reinigungsmechanismen und Selbstheilungskräfte und ist damit auch im Sinne einer Umstimmungstherapie wirksam. Die PPT ist daher bei vielen Erkrankungen und Beschwerden eine äußerst wirkungsvolle Behandlungsform.

Hinweis

Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann.


 
Heilpraktiker
in Rodgau auf jameda